Kategorien

Vita

renate

Renate Brühl,  M.A.Malerei – Tiefdruck – Relief, Atelier: Historischer Schwanhof, Schwanallee 27-30

Studium:   Kunstgeschichte, Europäische Ethnologie, Grafik und Malerei an der Philipps-Universität Marburg. Seit den 70er Jahren künstlerische Ausbildung, ab 1999 u.a. am Institut für Bildende Kunst, Philipps-Universität Marburg.

Einzel-  (E) und Gruppenausstellungen (Auswahl, ab 2000)

2000 – 2018 Beteiligung mit Werken an Projekten und Ausstellungen des Instituts Grafik und Malerei bzw. Institut für Bildende Kunst der Philipps-Universität Marburg.

2023 Ausstellung (E) im Bauamt der Stadt Marburg/L.

2023   „75 Jahre des BBK Kassel“

2022  „20 Jahre Atelier Zwischen den Häusern – ein Blick voraus und zurück“ (18.12.2022-29.01.2023)

2019 / 2020 Romantik – Die Verzauberung der Welt mit den Mitteln der Kunst, Haus der Romantik, Marburg (08.12.2019-23.02.2020)

2019 Das Erste Mal, Galerie 17 QM, Marburg, Steinweg 2 (21.06.2019 – )    

2019 Synchon, BBK Mittelhessen, Kultursommer,

Verkopft: Historischer Schwanhof, Marburg

 2018  EDITION 2018 Serielle Unikate (Monotypien), BBK Kassel, Sparkasse Kassel (29.11.-17.12.2018)

 2017 / 2018  Gottsblitz, Inst.Bildende Kunst, Philipps-Univ. MR, Landgrafenschloss (07.12.2017-04.03.2018)

2017 EDITION 2017 Rohstoff (Tiefdruck), BBK Kassel, Sparkasse Kassel (28.09.-28.10.2017)

2017  Luther – vergangen und doch da, Rathaus der Stadt Marburg (29.04.-12.05.2017)

2017  Ebenbilder, Wetzlarer KV, Stadthaus am Dom, Wetzlar (10.06.-09.07.2017)

2017  sky above us only, Nacht d.Kunst, Masterateliers, Inst.Bild.Kunst, Philipps-Univ.MR (23.06.2017)

2017 monochrom, Hessiale des BBK Hessen, Marburger Kunstverein (02.-20.07.2017)

2017  Metamorphosen, Kunst im Schwanhof, Marburg (20./21.05.2017)

2016  EDITION 2016 Ortswechsel (Tiefdruck), BBK Kassel (Sept.2016 u. Mainz Dez/Jan2017)

2016  Wohin denn, Nacht d.Kunst, Masterateliers, Inst.Bildende Kunst, Philipps-Univ.MR (24.06.2016)

2016  Asyl ist Menschenrecht, Galerie BBK, Frankfurt/Main (27.05.-19.06.2016)

2016  Stimmungen, Kunst im Schwanhof, Marburg (16./17.04.2016)

2016  Frühling, Galerie Wetzlarer Kunstverein (17.04.-15.05.2016)

2015  Grenzen, Galerie BBK Frankfurt/M. (18.09.-11.10.2015)

2014  Kunst in Marburg, Marburger Kunstverein

2014 / 2015  Neues, Anderes & ….., Museum f. Kunst u. Kulturgeschichte, Universität Marburg

2013 / 2014  Haltestelle, Technologie- und Tagungszentrum (TTZ), Marburg (E)

2013   Unter Druck, Kulturbahnhof Kassel

2009 / 2013   Kunst in Marburg, Kunstverein Marburg

2011   Unterwegs, KunstForum, Arbeitsgericht Marburg (E)

2011  Zeichnungen IV, Kulturbahnhof Kassel

2009 –2012  Galerie BBK Frankfurt/Main (jährlich)

2009 –2011   EDITION 2009, EDITION 2010 und EDITION 2011 (Tiefdruck), BBK Kassel

2009   Ereignis Druckgrafik, Galerie BBK Leipzig, parallel zur Buchmesse

2008 – 2016   Ausstellungen der Stadt Wetzlar und des Wetzlarer Kunstverein e. V. (jährlich)

2008 – 2013   Ausstellungen mit MARBURG ATELIER e. V.

2007  Körperlose Körper, Erwin Piscator-Haus, Marburg (E)

2006    Aus den Zeiten, Technologie- & Tagungszentrum (TTZ), Marburg  (E)

2004 – 2011   Kulturtage des Landkreises Marburg-Biedenkopf (2-Jahresrhythmus)

2005   bodycheckder manipulierte Mensch, KunstForum des Arbeitsgerichts Marburg (E)

2004/2006/2008  Kunst in Marburg, Marburger Kunstverein

2001  desastres de la guerra, Kunstmuseum der Universität Marburg­

2000 – 2012  10 Künstlerbücher, Auflage 5 Exemplare, mit je 14-21 Orig.-Rad., sign. u. num.

2015   Künstlerbuch Ebenbilder (Kassette, 75x55cm), mit 18 Orig.-Rad., sign.

2017  Der Frühvollendete, Original-Collagen (150 Blatt, in Kassette, Din A 3)

2006 – 2012   Beteiligung an drei Fahnen-Projekten des Instituts für Grafik und Malerei, Univ. Marburg:

2002   10 Fahnen zum 475-jährigen Jubiläum der Philipps-Universität Marburg (Stadtgebiet)

2007  6 „Wunderfahnen“, zum 800. Geburtstag der Hl. Elisabeth (im Stadtgebiet Marburg)

2012  6 Banner zu Grimms Märchen (Jubiläum), im Schlosspark Marburg

 

Zu den 2011 und 2012 entstandenen 3 Büchern mit Original-Radierungen schreibt Prof. Dr. Gerhard Marcel Martin, Marburg (2012) „Renate Brühl zitiert nicht nur Texte, ….., sie macht Gegenwart, Vergangenheit, Zukunft gegenwärtig: Grafik setzt Wirklichkeit.“